Scroll
Folgen

Netzwerk-Fehlersuchanleitung 101

Netzwerk-Fehlersuchanleitung 101

 

Schritt 1: Netzwerk-Konfiguration ermitteln

Bevor Sie fortfahren, müssen Sie genau wissen, wie viele Internetgeräte an der Netzwerkverbindung der Tigo Energy Steuereinheit (Cloud Connect oder MMU) beteiligt sind. Bei einer herkömmlichen Netzwerk-Konfiguration gibt es eine direkte, festverdrahtete Verbindung:

  1. Netzwerk-Router
  2. Ethernet-Kabel vom Router zur Cloud Connect/MMU
  3. Cloud Connect/MMU

Nicht herkömmliche Netzwerk-Konfigurationen enthalten gelegentlich ein Drittanbietergerät, das die MMU mit dem Funksignal eines WLAN-Routers verbinden soll. Hier sehen Sie ein Beispiel für eine derartige Konfiguration:

  1. WLAN-Router
  2. WLAN-Adapter (z. B. Netgear oder Linksys)
  3. Ethernet-Kabel vom Adapter zur Cloud Connect/MMU
  4. Cloud Connect/MMU

 

MMU Cloud Connect

 

 

Schritt 2: Problem diagnostizieren

Um einen Netzwerktest durchzuführen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Drücken Sie auf MENU und anschließend auf ENTER.
  2. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zu Menüpunkt 3 "NETWORK" und drücken Sie auf "ENTER".
  3. Navigieren Sie erneut mit den Pfeiltasten zu Menüpunkt 3.2 "TEST". Drücken Sie "ENTER", um den Netzwerktest zu starten.
  4. Achten Sie auf die im Display angezeigten Meldungen und nutzen Sie die Tabelle unten zur Orientierung.

 

Meldung

Beschreibung

Korrekturmaßnahme

"Connecting..."

Die MMU versucht, auf den Tigo Energy Server zuzugreifen.

ENTFÄLLT

"Success"

Die MMU hat sich erfolgreich mit dem Server verbunden.

ENTFÄLLT

"Error: Checking"

Die MMU konnte keine Verbindung mit dem Server herstellen und ermittelt nun die Ursache.

ENTFÄLLT

"Cable unplugged"

Es wurde kein Kabel erkannt.

Überprüfen Sie den Kabelanschluss und starten Sie den Netzwerktest erneut.

"Check proxy svr"

MMU ist für den Netzzugang über einen HTTPS-Proxyserver konfiguriert. Dieser Proxyserver ist entweder nicht erreichbar oder am Anlagenstandort ist kein Proxyserver vorhanden.

Überprüfen Sie die Proxyserver-Einstellungen der MMU. Wenn ein Proxyserver vorhanden ist, überprüfen Sie, ob dieser den Zugriff auf *.tigoenergy.com erlaubt. Starten Sie den Netzwerktest erneut. Wenn kein Proxyserver vorhanden ist (Standardeinstellung für MMU und die meisten Netzwerke: "proxy off"), deaktivieren Sie den Proxy-Server folgendermaßen: Gehen Sie zu MMU-Menüpunkt 3.4 "Set Proxy". Es wird die Bestätigungsfrage "Are you sure?" eingeblendet. Bestätigen Sie durch Drücken auf "ENTER". Es wird die Frage "Proxy Server?" eingeblendet. Verneinen Sie durch Drücken auf "MENU".  

"No Default GW"

Kein Standard-Gateway vorhanden. Entweder antwortet der DHCP-Server (d. h. der Router) nicht oder es wurde keine statische IP-Adresse eingegeben (betrifft nur Netzwerke, die die Einrichtung einer statischen IP-Adresse erfordern).

Überprüfen Sie den Kabelanschluss am Router. Überprüfen Sie, ob die Router-Konfiguration den Netzwerkzugriff durch die MMU erlaubt. Starten Sie den Netzwerktest erneut.

“Cannot ping GW”

Standard-Gateway antwortet nicht auf Ping. Je nach Router-Konfiguration unproblematisch.

Überprüfen Sie den Kabelanschluss am Router. Starten Sie den Netzwerktest erneut.

“Cannot ping DNS”

Öffentlicher DNS-Server (8.8.8.8) antwortet nicht. Kann darauf hindeuten, dass eine Internetverbindung nicht möglich ist. Je nach Router-Konfiguration unproblematisch

Überprüfen Sie das Verbindungskabel zwischen Router und Modem. Wenn andere Geräte im Haus ebenfalls keinen Internetzugang haben, wenden Sie sich an Ihren Internetanbieter. Vielleicht liegt ein Problem mit dem Modem oder mit dem Router vor.

“Cannot ping Tigo”

Kein Austausch von ICMP-Paketen mit dem Tigo Datacenter möglich. Je nach Router-Konfiguration unproblematisch.

Wenden Sie sich entweder telefonisch (00800.CALL.TIGO (2255.8446)) oder per E-Mail (support@tigoenergy.com) an den technischen Support von Tigo Energy.

 

Schritt 3: Vorliegende Probleme lösen

Wenn Ihre MMU Ihnen nur die Meldung "Fehler" anzeigt oder wenn Sie sich nicht sicher sind,

wie einige der oben beschriebenen Lösungen umzusetzen sind, versuchen Sie Folgendes, um die MMU wieder mit dem Internet zu verbinden:

  1.  Überprüfen Sie, ob das Ethernet-Kabel in Ordnung ist, indem Sie es von der MMU abziehen und mit einem Laptop oder einem PC verbinden. Achten Sie darauf, dass der WLAN-Empfänger Ihres Computers deaktiviert ist, um sicherzustellen, dass die Internetverbindung nur über das Kabel hergestellt wird. Versuchen Sie, eine Website aufzurufen, die Sie nicht so oft besuchen (z. B. news.google.com). Wenn Sie neue Websites aufrufen können, zeigt dies, dass Ihr Ethernet-Kabel in Ordnung ist.
  2. Ziehen Sie das Ethernet-Kabel von der MMU ab und warten Sie 10 Sekunden, bevor Sie es wieder einstöpseln.
    1. Drücken Sie auf MENU und anschließend auf ENTER.
    2. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zu Menüpunkt 3 "NETWORK" und drücken Sie auf "ENTER".
    3. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zu Menüpunkt 3,5 "NETWORK" und drücken Sie auf "ENTER".
    4. Wenn die Anfrageerfolgreich war, wird eine neue IP-Adresse angezeigt.
    5. Wiederholen Sie den Netzwerktest und schauen Sie, ob als Ergebnis "SUCCESS" angezeigt wird. Wenn nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Trennen Sie das Netzteil von der MMU, warten Sie 10 Sekunden und schließen Sie es wieder an. Hierdurch wird die MMU komplett neu gestartet. Wiederholen Sie den Netzwerktest. Wenn Sie die Fehlermeldung "ERROR" erhalten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

 

 

Schritt 4: Gesamtes Netzwerk neu starten

In einigen Fällen ist ein kompletter Neustart aller Geräte des MMU-Netzwerks erforderlich. Hierzu gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Starten Sie den Router neu, indem Sie ihn von seiner Stromversorgung trennen, 10 Sekunden warten und ihn anschließend wieder an die Stromversorgung anschließen. Warten Sie, bis sich die LEDs des Geräts stabilisiert haben, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.
  2. Wenn Sie ein Drittanbietergerät haben (z. B. WLAN-Brücke oder WLAN-Adapter), das die Internetverbindung mit der MMU ermöglicht, starten Sie dieses Gerät bitte als nächstes, nachdem sich die LEDs des Routers stabilisiert haben. Wenn Sie kein solches Gerät besitzen, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  3. Starten Sie die MMU neu (d. h. ausstöpseln, einige Sekunden abwarten, wieder einstöpseln) und warten Sie, bis die gestrichelte Linie aus dem Display verschwindet. Versuchen Sie, den Netzwerktest zu wiederholen, und achten Sie auf die angezeigten Meldungen. Wenn sofort die Meldung "SUCCESS" angezeigt wird, bedeutet dies, dass Ihre MMU wieder mit dem Internet verbunden ist.



Wenn alle Fehlerbehebungsmethoden dennoch scheitern, wenden Sie sich bitte an den technischen Support von Tigo Energy unter 00800.CALL.TIGO (2255.8446) oder unter support@tigoenergy.com.

 

MMU Network Ports

If the local network that the Tigo MMU is connected to requires additional security, and the IT person request to allow only specific IP addresses and ports for MMU to use. Please have the IT person of the local network allow the Tigo MMU to access the following:

 

 Required: 64.62.250.0/24 on TCP 443

 Optional: 64.62.250.0/24 on UDP 123


These settings will allow the Tigo MMU to send data to the Tigo servers where it can then be viewed online. 
 

 

MMU Data Usage

As of February 2015 the Tigo MMU, Cloud Connect, and Fronius DM2 card's use about 10 MB of data per panel per month. So a 30 panel system uses about 300 MB per month.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk