Wie viele Panele müssen unter Sonne sein, dass ein String "anspringt"?

Kommentare

3 Kommentare

  • Avatar
    Curtis Community Moderator

    Hallo Michael Heidenreich,

    Vielen Dank für Ihre tolle Frage!

    Der Tigo Optimizer kann unter normalen Verschattungsbedingungen viel Strom liefern. Wenn die Verschattung jedoch sehr fest ist (Blockverschattung), beginnen die einzelnen Dioden innerhalb des PV-Moduls zu schließen. Wenn genügend davon geschlossen sind, funktioniert der Optimierer selbst nicht mehr, da er seine Betriebsspannung vom Panel erhält.

    Tigo hat einen tollen Artikel zu diesem Thema: Welche Ausrichtung ist die beste für PV-Module? (vertikal oder horizontal)

    Da Sie über eine relativ kurze Modulkette verfügen, ist das System wahrscheinlich sehr nahe an der Spannung ausgelegt, die zum Aktivieren des Wechselrichters erforderlich ist. Wenn genügend Optimierer blockverschattet sind, erzeugt der String möglicherweise nicht die erforderliche Spannung, um den Wechselrichter eingeschaltet zu halten.

    Wenn Sie Hilfe zu diesem Thema benötigen oder Hilfe bei der Neugestaltung Ihres Systems erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an den Tigo-Support. Unsere hochqualifizierten Ingenieure überprüfen die Daten und das Design Ihres Systems und bieten mögliche Lösungen an, die die Gesamtleistung steigern können.

     

    --------------------
    English Translation
    --------------------

     

    Hello Michael Heidenreich

    Thank you for your great question!

    The Tigo Optimizer can provide a great deal of current in standard shading conditions. However, if the shade is very solid (block shading), the individual diodes within the PV Module will start to close. If enough of them close, then the Optimizer itself will cease to function as it gains it's running voltage from the panel. 

    Tigo has a great article on this topic: Which orientation is best for PV Modules? (vertical or horizontal)

    Since you have a relatively short string of modules, the system is probably designed very close to the voltage needed to activate the inverter. If enough of the Optimizers are block-shaded, the string may not be producing the necessary voltage to keep the inverter on. 

    If you require assistance with this topic or would like to obtain some assistance in redesign of your system, please Contact Tigo Support. Our highly trained Engineers will review your system's data and design, and provide potential resolutions that may increase it's total output. 

    0
  • Avatar
    Michael Heidenreich

    Hallo Curtis,

    vielen Dank für deine Antwort. Das System ist bereits verbaut und es gibt nicht mehr viele Möglichkeiten Dinge zu ändern. Mir geht es mehr darum das System der Optimierung als Gesamtes besser zu verstehen. Immer wieder fragen Leute, ob die Optimierer etwas bringen. Der von dir angesprochene Artikel bringt hier keine Klarheit, da ja gesamte Module entweder in der Sonne oder im Schatten liegen. Die Bypass-Dioden können hier also nicht die Ursache sein, da sich dies ja auf die Optimierung innerhalb eines einzelnen Moduls bezieht. Die Optimierer, so wie ich es verstanden habe, entkoppeln aber das einzelne Modul ja mehr oder weniger vom String und optimieren die einzelnen Module "bevor" sie in den String gehen (der zusammengedrückte Wasserschlauch wird überbrückt).

    Die Startspannung ist in diesem Fall ebenfalls kein Thema, diese liegt bei 60 Volt am MPPT und ist bereits bei voller Verschattung erreicht.

    Anbei als Ausschnitt die Leistung und die Spannung des gesamten Strings von vollem Schatten bis volle Sonne. Die Sonne kommt wie gesagt von links nach rechts in gleichmäßiger Geschwindigkeit über den String, aber es braucht 5 von 7 Modulen bis die Leistung der in der Sonne liegenden Module tatsächlich abgegriffen wird.

    Ich hätte erwartet, dass dies bereits ab Modul 1 (oder 2) der Fall ist, aber sicher nicht erst ab 5/7 des Strings. Wo ist mein Denkfehler?

    Witzigerweise tritt meine Vermutung, wenn der String aus der Sonne geht, genau zu. Hier beginnt dann der Schatten von links nach rechts zu wandern, und es fahren wie erwartet zunächst B7, dann B6 usw. herunter, während die noch in der Sonne liegenden Module weiter volle Leistung bringen.

    Danke für deine Unterstützung!

     

    --------------------
    English Translation
    --------------------

    Hello Curtis,

    Many thanks for your response. The system is already built in and there are not many options left to change. My aim is to better understand the optimization system as a whole. People always ask whether the optimizers are of any use. The article you mentioned doesn't provide any clarity here, since the entire module is either in the sun or in the shade. The bypass diodes cannot be the cause here either, as it relates to the optimization of a single module. As I understand it, the optimizers more or less decouple the individual module from the string and optimize the individual modules “before” they go into the string (the compressed water hose is bridged).

    The starting voltage is also not an issue in this case; it is 60 volts on the MPPT and is already reached when there is full shade.

    Below is an excerpt of the performance and tension of the entire string from full shade to full sun. As I said, the sun comes across the string from left to right at a uniform speed, but it takes 5 out of 7 modules until the power of the modules lying in the sun is actually used.

    I would have expected this to be the case from module 1 (or 2), but certainly not from 5/7 of the string. Where is my mistake in thinking?

    Funnily enough, when the thong goes out of the sun, my guess is exactly true. Here the shadow begins to move from left to right, and the route begins as expected, first on the B7, then the B6, etc. down while the modules that are still in the sun continue to provide full performance.

    Thanks for your support!

    0
  • Avatar
    Curtis Community Moderator

    Hallo Michael Heidenreich,

    Danke für Ihre Antwort.

    Hier ist ein Artikel, der einige Ihrer Fragen zur Optimierung beantwortet:
    Wie funktioniert die Optimierung?

    Systemdesigns variieren von Benutzer zu Benutzer. Was für ein System ein großes Problem sein kann, kann für ein anderes nicht existent sein. Ich sehe, dass Sie in der Vergangenheit einige Tickets bei Mitgliedern unseres Support-Teams eröffnet haben. Haben Sie diese Fragen mit ihnen besprochen?

    --------------------
    English Translation
    --------------------

    Hello Michael Heidenreich

    Thank you for your reply. 

    Here is an article that will answer some of the questions that you have regarding Optimization:
    How does Optimization work?

    System designs vary from user to user. What can be a big issue for one system can be non-existent for another. I see that you have opened a few tickets with our Support Team members in the past. Have you discussed these questions with them? 

    0

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.