Scroll
Folgen

Stringanordnung mit Smart-Module

Einführung

Smarte Module nutzen modernste Technik, die es ermöglicht, durch längere Strings die Systemperipheriekosten einer Solaranlage zu verringern. Dadurch lässt sich die Anzahl der Strings um bis zu 30 Prozent verringern, was nicht nur zu einer 30-prozentigen Reduzierung der Fixkosten für GAKs, Verkabelung, Sicherungen und sonstige Anlagenkomponenten führt, sondern auch zu einer Verringerung des Arbeitsaufwandes bei der Installation. Diese Reduktion entspricht einer Einsparung an Gesamtanlagenkosten von mehr als 0,05 $/W.

Smart-Curve ermöglicht durch  Begrenzung der Leerlaufspannung der Module, längere Strings zu planen. Mit dieser verringerten Leerlaufspannung lassen sich immer noch maximale Stringlängen erreichen, allerdings mit dem zusätzlichen Vorteil eines Temperaturkoeffizienten von 0 Prozent. Berechnungen der optimalen Betriebsspannung sind von Smart-Curve nicht betroffen. Unten finden Sie einen beispielhaften Vergleich einer herkömmlichen Stringanordnung mit einer durch Smart-Curve ermöglichten Konfiguration.

 

Wie berechne ich die maximale Stringlänge?

 

The Smart Modules' string design must satisfy 2 conditions:

1. Code: 

 
Traditional String Design:








Smart Module String Design:
 Max. string Voc  ÷  Temp corrected Voc # of modules per string  Max. string Voc  ÷  Reduced Voc  = # of modules per string 
Max. Voc for code: 600V Max. Voc for code: 600V
Inverter MPP voltage range: 250-550V Inverter MPP voltage range: 250-550V
Module Voc: 40V Reduced Voc: 34V
Module Vmp: 32V Module Vmp: 32V
Temp. Corrected Voc: 40 * 1.25 = 50V   Temp. Corrected Voc: 34V * 1 = 34V
Max. string: 600V ÷ 50V =  Max. string: 600V ÷ 34V =
12 modules 17 modules

 

 2. Inverter Voltage:

 

Smart Module String Design:

Inverter MPP Voltage Max

÷ Vmp = # of modules per string

 


From the example above: 550V ÷ 32V = 17 modules per string. Verify string Vmp limits by dividing inverter max MPP voltage range by the Smart Module's Vmp.

 

In Case of discrepancy between the Code requirement and the inverter voltage requirement pick the lower number of the two.

 

Impact

Dieses Beispiel zeigt eine Steigerung der Stringleistung und der optimalen Betriebsspannung um 33 Prozent bei einer entsprechenden Verringerung der Systemperipheriekosten Interessanterweise wird die Leerlaufspannung des Strings von 600 V in der herkömmlichen Anlage auf 544 V in der Smart-Curve-optimierten Konfiguration reduziert. Dies liegt daran, dass Smart Module die Leerlaufspannung nahe an der optimalen Betriebsspannung halten, wobei der Spannungsnachführungsbereich des Wechselrichters die neue Obergrenze der Anlagenplanung darstellt.

 

Note: Only Smart Modules, i.e. PV modules with Tigo's optimizer integrated into the junction box, offer the longer strings functionality. Add-on optimizers, such as the 2ES, are not equipped with this feature.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk